„Besondere Stoffe, Schnitte und Muster haben mich schon immer fasziniert. Als gelernter Schneidermeister wusste ich schon immer gut mit meinem Handwerk umzugehen. Ich erinnere mich gut, schon damals waren die Damen von den selbstgenähten Kleidern entzückt. 1964 wurde dann der erste Grundstein gelegt. Meine Frau Hilde und ich eröffnen unsere erste Mode-Boutique, den „Modespiegel“ auf 25 qm in Ludwigsburg. Unser erstes Sortiment bestand ausschließlich aus Blusen, Röcken und Strickwaren. Wir waren motiviert, entschlossen und hatten ein Ziel vor Augen: die Frauen Ludwigsburgs hübscher zu machen.

Mit dieser Intention eröffneten meine Frau und ich im Laufe der Jahre weitere Modegeschäfte für Damen. Jede Neueröffnung erfüllte uns mit Stolz und wurde bei einem guten Tropfen Wein gefeiert.

Als meine Söhne, Carsten und Thomas die Liebe zur Mode entdeckten war ich natürlich besonders angetan. Nach der Ausbildung und Bewährung in renommierten Modehäusern war es dann 1992 so weit: ich übergab meine Geschäfte in die Hände meiner Söhne - Carsten und Thomas. Jahre später kann ich behaupten: die Begeisterung der Damen für unsere ausgefallene Stücke, die eben das besondere Etwas haben, ist heute noch präsent. Mit Mode kann die Frau ihre Laune nach Außen tragen, Selbstbewusstsein ausdrücken und ihre Schönheit unterstreichen.

Die Frau ist halt doch das Schönste am Mann.“

 

Modeliebe seit 1964

Coll64

Gründer der Gieck-Modehäuser

Emil - 83 Jahre

Heute, 54 Jahre nach der Gründung des „Modespiegels“, zählen ingesamt 17 Stores zu der Gieck Fashion Group. Im Gegensatz zu ihrem Vater Emil bewegen sich die zwei Brüder heute in dem Metropolen der Modewelt, um die neusten Fashion-Highlights zu entdecken. Die Liebe zum Produkt, die vielen einhergehenden Begegnungen mit neuen Trends und besonderen Menschen motivieren Carsten und Thomas jeden Tag aufs Neue. Die Generation hat sich mit der Mode gewandelt. Die Passion für ausgefallene Stücke und das Gespür für Farben, Schnitte und Details ist geblieben.

„Wir lieben das was wir tun und das wird bei Coll64 spürbar"

Carsten  und Thomas Gieck

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen